Die Verwandlung

Als das Kapuzinerkloster St. Anton eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand es sich an der Kapuzinerstraße 38 zu einer hochmodernen Journalistenschule verwandelt…

 

Einstmals vom Zerfall bedrohte Klostermauern im Hinterhof…

…heute rundum erneuerter Eingangsbereich des ifp.

 

 

Der Kreuzgang: Die Madonna…

…wurde durch einen Kaffeeautomaten ersetzt.

 

 

Verwunschener Brunnen im Kreuzgarten, der vor dem Umbau fast vergessen schien…

…jetzt soll daraus ein zentraler Treffpunkt werden.

 

 

Das ehemalige Refektorium: Wo einst die Kapuzinerbrüder speisten…

…brüten heute Journalisten an modernen Workdesks über ihren Texten.

 

 

Das Kloster wurde den Kapuzinern zu groß, das ifp fing an zu renovieren…

…heute stehen hier zehn Rechercheplätze mit Blick auf den Kreuzgarten zur freien Verfügung.

 

 

Einst eine grüne Oase der Ruhe…

…heute eher karg, aber das wird schon noch.

 

 

Eingriff in die Gebäudestruktur: Der alte Dachboden…

…wurde entkernt, neue Mauern wurden gezogen und Gästezimmer geschaffen.

 

 

Die Zellen des Klosters früher…

…und heute – immer noch einfach, aber komfortabler.

 

 

Der Rundgang endet in der „Schmerzhaften Kapelle“…

…der ursprüngliche Kern des Klosters St. Anton ist zur Hälfte in ein modernes Fernsehstudio verwandelt.

 

 

…“Was ist mit mir geschehen?“ dachte das Kloster St. Anton. Es war kein Traum. – Und sicherlich wird die Geschichte auch kein kafkaeskes Ende nehmen.

 

Text: Katharina Zeckau und Volker Poerschke

Fotos: Poerschke, Hirner, Vogel, Gerhardy, ifp-Archiv 

 

Advertisements

Eine Antwort zu “Die Verwandlung

  1. Isolde Fugunt

    schöne Idee – so einfach und so plastisch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s